Home



   Sie sind der 428324. Besucher.
   Die Seite ist optimiert für   >=1024x768
   Letzte Änderung: 20.8.2017

Hompage der Celtic Warriors Otzenhausen

Steel Crusade Part 23

Burning Maja, Kingdom of Salvation, Rombach

- 14. September 2013 -

Steel Crusade 23




Burning Maja


Burning Maja
zur Homepage von Burning Maja


Burning Maja


Frei nach dem Motto Raise your Fist for Rock n Roll verbinden sie straighten Hardrock der alten Schule mit einer Prise Blues und einem Schuss Heavy Metal. Die Kombination der treibenden Drums, dem messerscharfen Röhrenverstärker-Sound und dem druckvollen Bass findet schnell Gefallen beim Publikum. Die Ohrwum-Riffs des Heavy Hardrock n Roll von Burning Maja brennen sich ins Trommelfell der Zuhörer ein. Zusätzlich sieht man den Jungs offensichtlich den Spaß am Musik machen an. Regelmäßig wird das Publikum in die energiegeladenen Shows integriert und bisher blieb noch keine Frisur in Form, kein Fuß auf dem Boden und kein Oberteil am eigenen Leib. Die wahnsinnige Bühnenpräsenz, die offensichtliche Spielfreude und das sich selbst nicht ganz ernst nehmen, machen jede Show unvergesslich. Songs wie Rock n Roll City oder Raise your Fist fesseln jeden Fan der handgemachten Musik bis zur letzten Sekunde. Burning Maja klingen wie der Donner von Jericho und der Wind in den Haaren beim Fahren einer mit Whiskey betankten Harley. Burning Maja machen Musik aus Leidenschaft und wollen diese mit ihrem Publikum teilen, sie ziehen ihr eigenes Ding durch, bleiben aber stets den Legenden des Hardrock und Heavy Metal treu.


band_1



Kingdom of Salvation


Kingdom of Salvation
zur Homepage von Kingdom of Salvation


Kingdom of Salvation


In Zeiten stetig neuer Stile mit immer komplizierteren Namen
gibt es sie noch: Bands, die trotz jungen Alters noch den alten
Göttern des Thrash und Death huldigen, aber nicht zu tief in die
Retrokiste greifen.Hier sind Nackenbrecher an der Tagesordnung,
hier treffen Soli auf groovende Riffs, hier ist Metal noch Metal!
Nachdem die Brüder Jussi und Dave schon ihr halbes Leben lang
ihre Gitarren malträtiert hatten, gründeten sie zusammen mit
Schlagzeuger Javed 2003 KINGDOM OF SALVATION. Nachdem man
mit der ersten Demo positive Reaktionen erhalten hatte, vergrub
man sich bald im Studio und tüftelte Lost in Chaos aus, welches
2006 in Eigenregie veröffentlicht wurde.
Da Lost in Chaos sowohl von den Fans als auch von der Presse
durchweg gut aufgenommen wurde, begann man kurz darauf
mit der Arbeit an neuen Songs. Im Juli 2008 wurde Drummer Javed
durch Steve ersetzt. Im folgenden Dezember betraten KOS erneut
das Studio, um den fesselnden neuen Sound der Band einzufangen.
In 2009 wollen die Leverkusener die Bühnen mit frischem Sound
im Gepäck unsicher machen, um zu beweisen, dass nicht nur die
Bay Area erfolgreichen Thrash Metal zum Vorschein bringt,
sondern auch Thrash made in Germany immer noch seine
Berechtigung hat.
Gleichzeitig ist der Release des Lost in Chaos Nachfolgers
auf Yonah Records geplant.


band_2



Rombach


Rombach

ROMBACH

wurden 1998 als Partners in Crime gegründet.
Hardn Heavy Old School trifft die Stilrichtung der Band wohl am genauesten.

Die 5 Saarländer spielen seit 2003 in unverändertem Line Up.
Reiner Kiebel: key guitar, Werner Schnittger: lead guitar, Georg Lehmann: bass,
Volker Kerch: Drums und Yves Turner: vocals sind schon lange vor Rombach bekannte
Gesichter der saarländischen Rockszene.

Mit 2 Alben im Gepäck war man zwischen 1998 und 2010 regelmäßig auf regionalen
Bühnen zu sehen. Eigene Songs, sowie Cover Versionen mit eigener Interpretation
umfassen die Playlist der Gigs. Höhepunkte waren unter Anderem die gemeinsamen
Gigs mit Silent Force als man in Pirmasens und Tholey deren Europatournee einleitete.

Im Herbst 2010 machte sich ROMBACH dann an ein Mammutprojekt.
In Eigenregie begann man das neue Album zu produzieren.
Zudem stand eine Namensänderung an. Rechtliche Hürden hätten es verhindert
die neue CD überregional anzubieten.

Nun sind ROMBACH zurück.
Das neue Album erscheint im Herbst 2013.
Album Recording ist geil, aber Live Gigs sind eben durch nichts zu ersetzen.
Somit freuen sich die 5 Hardrocker darauf, die Stagepause am 14. September
für beendet zu erklären.

Einen Eindruck über die Band erhält man bei Youtube.
Hier sind 2 Songs des ersten Albums zu hören (sehen).
Mit Partners in Crime / Lies und Partners in Crime / Destination paradise
in der Suchleiste werdet ihr fündig.


band_3